Trennung Neue Beziehung

Erlauben Sie sich, wieder glücklich zu sein? Sind Sie überzeugt, ein guter Partner sein zu können? Können Sie relativ gelassen über Ihren Expartner sprechen? Haben Sie Freude am Leben? Interessieren Sie sich für andere Menschen? Haben Sie Sehnsucht nach einem neuen Partner? Haben Sie Hobbys oder Interessen, die Ihnen Befriedigung bringen? Kennen Sie die Gründe, weshalb Ihre Partnerschaft zerbrochen ist? Haben Sie erkannt, welchen Anteil Sie am Misslingen Ihrer Partnerschaft haben?

Kennen Sie Ihre Erwartungen, die Sie an einen neuen Partner stellen? Wissen Sie, welche Denk- und Verhaltensmuster Sie aufgrund der vergangenen Erfahrungen in der neuen Partnerschaft verändern möchten? Sind Ihre Lebenspläne so, dass ein Partner darin seinen Platz finden kann? Wenn dieser Schritt übersprungen wird, steht die neue Liebe unter schlechten Vorzeichen. Zwar tut der Übergangspartner der seelischen Gesundheit in der Trennungsphase gut.

Er spendet Ablenkung und Trost und baut zudem das angeknackste Selbstbewusstsein der frisch Getrennten wieder auf. Doch die Übergangsbeziehung hat auch Schattenseiten. So stellt sich die Frage: Ist es nicht egoistisch, seelische Streicheleinheiten anzunehmen, wenn in einem selbst noch das emotionale Chaos wütet? Dann komme es schnell zu einem Ungleichgewicht und ein Partner habe mehr Hoffnungen und Erwartungen als der andere.

Wer das bewusst in Kauf nimmt, geht egoistisch und respektlos mit den Emotionen des anderen um. Oft jedoch ist das den frisch Getrennten gar nicht bewusst. Während Frauen nach einer Beziehung erst einmal alles verarbeiten müssen und Zeit brauchen, bevor sie für ein neues Liebesabenteuer bereit sind, scheint es sich bei Männern ganz anders zu verhalten: Sie springen von einer Beziehung direkt in die nächste, lassen nichts anbrennen und tauschen die Frau an ihrer Seite schnell gegen ein neues Modell aus.

So jedenfalls die Ansicht vieler Frauen. Ist das wirklich so, und wenn ja, warum? Beziehungscoach Dominik Borde berichtet von seinen Erfahrungen aus dem Praxisalltag. Tatsächlich gibt es gerade bei Männern eine Tendenz, nach einer langjährigen Beziehung gleich in die nächste Beziehung zu stolpern. Aus der Angst heraus alleine zu sein, oder weil sie es bisher nicht gelernt haben, stürzen sich gerade Männer häufig sofort in die nächste Beziehung.

Ist die Neue nur ein Trostpflaster? Männer suchen in der neuen Frau nach Sicherheit. Für viele Männer ist es schwierig, ohne Partnerin zu sein, da sie ihren Selbstwert über den Beziehungsstatus beziehen. Zudem kommt hinzu, dass eine neue Partnerin auch eine neue Beschäftigung bedeutet, die von der letzten Trennung ablenkt.


Nach der Trennung - bin ich offen für eine neue Beziehung?

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *