Dating Fur Behinderte Schweiz

Verschweigen kann bei der Partnersuche mit Handicap verschrecken Die attraktive Ellen, Anfang 40, wollte endlich wieder einen Mann kennenlernen und meldete sich bei einer Online-Partnervermittlung an. Als sie einem interessanten Mann beim vierten Date auch körperlich näher kam und sich ihrer Kleider entledigte, zeigte dieser sich irritiert.

Ellen hatte vor vielen Jahren aufgrund von Erfrierungen beim Alpinwandern drei Zehen verloren. Der Mann brach das Liebesspiel ab — und den Kontakt ebenso. Dabei kann Ellen trotz der Amputationen normal laufen und hat sich so sehr an ihre Behinderung gewöhnt, dass sie bei der Partnersuche mit Handicap schlicht vergessen hatte, den Mann vorzuwarnen. Der fühlte sich jedoch beim Anblick ihrer körperlichen Versehrtheit offenbar überfordert und suchte das Weite. Wie dieses Beispiel zeigt, kann sich für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen die Überlegung lohnen, wie offen sie mit diesen bei der Partnersuche mit Handicap umgehen möchten: Eine persönliche und höchst individuelle Entscheidung.

Dann wirst du schon sehen, was passiert. Aber trotzdem nicht zu spät damit rausrücken! Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt der Offenbarung bei der Partnersuche mit Handicap polarisiert. Ist die Angabe einer körperlichen Einschränkung wirklich schon im Profil empfehlenswert oder besser erst im persönlichen Kontakt eine Erwähnung wert? Folgende Überlegungen können bei dieser Entscheidung helfen: Ist die körperliche Beeinträchtigung bei einer persönlichen Begegnung sofort erkennbar und schränkt zum Beispiel Mobilität oder normale Aktivitäten stark ein?

Oder betrifft sie eher intimere Lebensbereiche? Thorsten ist auf einen Rollstuhl angewiesen und hat sich dafür entschieden, neben einem Porträtfoto zusätzlich ein Ganzkörperbild einzustellen, das ihn im Rollstuhl zeigt — denn das Hilfsgerät gehört zu seinem alltäglichen Leben einfach dazu, Thorsten möchte es nicht künstlich verbergen. Auch im Profil möchte er seine Einschränkung zumindest andeuten. Single-Coach Lisa Fischbach rät: Dass Thorsten von Anfang an mit offenen Karten spielt, verschafft ihm jedoch den Vorteil, dass seine Kontakte von Anfang an von seiner Versehrtheit wissen und dieser offenbar aufgeschlossen gegenübertreten.

Eine gute Voraussetzung für das weitere Kennenlernen. Wer wie Thorsten eine körperliche Beeinträchtigung im Profil angeben möchte, sollte sich gleichzeitig Gedanken über die eigenen Stärken machen und diese formulieren. Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, kann zum Beispiel schreiben: Die Selektion erfolgt hier also zu einem sehr frühen Zeitpunkt.

Bei der Partnersuche für Behinderte sollte dies keinesfalls persönlich genommen werden und Ausdauer bewiesen werden. Gleichzeitig ist es vorteilhaft, dass Betroffene so vor allem Response von ehrlich interessierten Singles erhalten, die mit einem Handicap umgehen können. Worauf aber auch die Spezialisten keinen Einfluss haben, sind die Schmetterlinge im Bauch… Beratung mit Verstand und Gefühl Dass sich die Beratung durch eine professionelle Partnervermittlung lohnt und die Suchenden nicht alleine auf weiter Flur stehen, zeigt Andrea Klausberger.

Ihre Partnervermittlung hat sich unter anderem auf die Vermittlung von Kunden mit Behinderungen spezialisiert. Es sind immer so zwischen und Personen angemeldet, wobei wichtig ist zu erwähnen, dass nicht jede Person, die behindert ist, auch einen Partner sucht, der behindert ist. In der Regel ist es aber so, dass wir versuchen, Partnerschaften vorzuschlagen, bei denen sich beide ergänzen und sich nicht noch mehr behindern. Welche Behinderungsarten haben ihre Kunden.

Gibt es von deren Seite her Einschränkungen? Die Kundinnen und Kunden, die sich bei uns melden, haben ganz unterschiedliche Behinderungen. Es sind körper-, sinnes-, geistig- und psychisch behinderte Menschen. Für uns ist es vor allem wichtig, dass jemand kommunikations- und reisefähig ist. Auf was achten sie besonders bei der Vermittlung solcher Personen? Wie gehen sie vor? Wir gehen bei Menschen mit Behinderungen nicht anders vor als bei Menschen ohne Behinderung.

Das Handicap ist wohl vorhanden, aber der Mensch steht immer noch im Vordergrund. Das ist ganz entscheidend und es liegt mir sehr viel daran, dass bei einem Menschen das Handicap berücksichtigt, aber nicht in den Vordergrund gedrängt wird. Das machen schon genug andere. Was raten sie Menschen mit einem Handicap, welche einen Partner suchen? Schlussendlich ist es wichtig, den Menschen zu betrachten, damit man sich verlieben kann. Grundsätzlich ist eine gewisse Offenheit und Toleranz nötig, um auch eine mögliche Partnerin oder einen möglichen Partner kennen zu lernen.

Der Vorteil unserer Partnervermittlung liegt eindeutig darin, dass sich bei uns Menschen mit und ohne Handicap melden, die sich ernsthaft eine Partnerschaft wünschen. Und das ist doch schlussendlich entscheidend, oder? Roman lebte in einem Wohnheim. Durch seine mittelschwere Cerebralparese konnte er sich nur mühsam mitteilen.


Dating-Seite für Behinderte geht am Valentinstag online

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *