Schenkelbander Keuschheitsgurtel

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen, Meister P. Es steht mir eigentlich nicht zu und daher unter Vorbehalt, erfahre und spüre ich jedoch, dass meinem Meister nicht daran gelegen ist, einen Eintrag ins Guinessbuch zu erwirken. Im Gegenteil, viel zu sehr liebt Er es die Gefühlswelt seiner Sklavin gewaltig auf den Kopf zu stellen, im dem er meinen Gehorsam prüft und die vielfältigen Möglichkeiten des Keuschheitsgürtels nutzt oder ihn mir gar unerwartet entzieht So ergab sich auch die Erweiterung meines Keuschheitsgürtels durch passende Schenkelbänder und während es meinen Meister freute zu hören, dass das Ehepaar Mende sich in der Lage sah, diese zu fertigen, wurde mir doch anders.

Was sich dann relativ einfach anliess, entwickelte sich zudem unerwartet zu interessanten Erfahrungen mit der Alltagstauglichkeit von Schenkelbändern. Nach sorgfältigen Messungen wurden sie in gewohnter kompetenter Weise und Qualität gefertigt. Alltagstauglichkeit jedoch setzt voraus, dass die Bänder die Blutzirkulation in den Beinen nicht all zu sehr behindert, d.

Das haben wir erreicht, worauf wir aber nicht vorbereitet waren, war, dass die Bänder je nach häufiger aktiver Bewegung z. Ein weiterer Termin bei Mendes vor Ort war fällig, eine mögliche Lösung diskutiert, eine vorerst einfache Lösung gewählt. Wie sie auf dem Bild sehen, läuft vom Ring des sekundären Vaginalschildes ein Stück Kette, die sich dann teilt und deren Enden mit den Innenringen der Schenkelbänder verbunden sind. Sie bewirkt den notwendigen Gegenzug. Was die zusätzlich montierte Distanzstange bewirkt, können Sie sich vorstellen Leider hat sich durch diese Lösung der Geräuschpegel erheblich erhöht, aber auch das werden wir im Laufe der Zeit noch lösen.

Hinten wird das ganze durch Ketten gehalten, welche hier auch plastikummantelt sind. Sie sind Ähnlich dem Taillenband gearbeitet und innen mit Silikonprofil ausgekleidet. Mittels Ketten werden sie am Taillenband befestigt. Zudem werden die Bänder an den Schenkelinnenseiten mit einer weiteren kleinen Kette verbunden. Sinn und Zweck der Schenkelbänder ist zum einen das ich meine Beine nicht spreizen kann um vielleicht nicht doch etwas unter das Frontschild zu schieben als auch das ich dadurch gezwungen werde Röcke zu tragen.

Diesen hat mein Schatz selber entwickelt. Er wird an derselben Stelle wie die Schenkelbänder am Taillenband befestigt. Der öffnungsmechanismus befindet sich am Brustbein. So haben wir uns nach einer neuen Lösung für den alltäglichen Gebrauch umgesehen. Dieser KG ist von My-Steel und stellt eine neue Herausforderung für mich dar. Er ist mit ergonomischem Taillenband und Komfortsystem ausgestattet.

Anders als mein Alltags-KG hat er keine Ketten, sondern ein durchgängiges Schild mit Analöffnung. Super vermessen, der KG sitzt bei der ersten Anprobe nahezu perfekt. Das separate Frontschild ist genial, fühlt sich toll an.


Subscribe

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *