Alte Manner Junge Frauen

Gestandene Männer üben auf junge Frauen offenbar einen gewissen Reiz aus. Altkanzler Gerhard Schröder und seine Gattin Doris trennen immerhin 19 Jahre. Zwischen ihnen liegen 15 Jahre Altersunterschied. Christian Wulff und seine Gattin Bettina. Nun ist er mit der 25 Jahre jüngeren Friederike Beyer Foto zusammen. Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger trennte sich unter medialem Getöse von seiner Frau Inken.

Sie ist 37 Jahre jünger. Altkanzler Helmut Kohl an der Seite seiner neuen Frau Maike Richter. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und Carla Bruni trennen zwölf Jahre. Die Liebe zwischen Jung weiblich und Alt männlich ist im Übrigen kein rein deutsches Phänomen. Schauspieler Mel Gibson zum Beispiel stellte im April seine neue Freundin Oksana der Öffentlichkeit vor. Er ist 53, sie Reife Männer sind gelassener — auch im Bett "Dennoch vermittelt der reife Partner eine Gelassenheit aufgrund der Vielfalt der Lösungsstrategien, die ihm bei Veränderungen und Problemen zur Verfügung stehen.

Das gilt ebenso für den Sex. Zum anderen aber auch an einer etwas anderen Herangehensweise. Die gemeinsame Lust rückt mehr in den Vordergrund. Man geht aufeinander ein und kann sich fallenlassen. Mit dem Alter wird man gelassener und entspannter. Klar kann mir das mit einem älteren Mann auch passieren, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer.

Besonders bei reifen Männern sind diese Eigenschaften anzutreffen. Mal nicht mit einer Frau zu tun zu haben, die ähnliche Lebenserfahrungen gemacht hat, die auf gleicher Erlebnisebene steht und ständig "Warum? Eine Jüngere bringe eigene, neue Impulse. Das sei zumindest das Wunschbild vieler älterer Männer. Verhaltensbiologen und Psychologen sprechen bei der Mischung aus körperlicher Frische auf der einen Seite und einem gesicherten Lebensumfeld auf der anderen Seite von einem Vorteil, der sich im "sozioökonomischen Status", kurz SES, messen lässt.

Weil aber noch nicht alle Forschungen unter Gleichstellungsgesichtspunkten erarbeitet wurden, hier die Ergebnisse einer älteren Arbeit an der amerikanischen Syracuse University: Einmal trugen sie die Arbeitskleidung einer Burgerbraterei, einmal einen gut geschnittenen Anzug und eine edel wirkende Uhr. Den Männerbildern mit dem teuren Outfit sprachen die Frauen den höchsten sozioökonomischen Status zu. Der hässliche Kerl im Anzug bekam mehr Punkte als der Hübsche in der Fastfood-Kluft.

Schlüsselreize aus der Steinzeit Der Psychologie-Professor David Buss von der Universität von Texas in Austin hat für sein Nachschlagewerk "Die Evolution des Begehrens. Geheimnisse der Partnerwahl" 10 Männer und Frauen verschiedener Kulturen befragt. Am deutlichsten unterschieden sich die Geschlechter in der Frage nach dem Alter. Frauen tendierten durchwegs zu einem Partner, der etwas älter als sie selbst ist.


Altersunterschiede: Liebe aus der Steinzeit

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *