Dildo Einfuhren

Um nicht ständig immer wieder die selbe E-Mail zu schreiben, habe ich mich entschlossen, dazu einen kurzen Artikel zu veröffentlichen. Hier möchte ich dir erklären worauf es beim Einführen eines Dildos ankommt. Bevor es losgeht, solltest du dir vielleicht noch ein paar Gedanken machen. Wenn du nicht so schnell feucht wirst, kannst du auch ganz einfach etwas Gleitgel auf deinem Dildo verwenden. Bei Silikon Dildos sollte auf jeden Fall Gleitgel auf Wasserbasis verwendet werden.

Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass die Oberfläche des Dildos beschädigt wird. Alternativ kannst du dich auch vorher einfach etwas in Stimmung bringen damit du feuchter wirst. Verwende dazu zum Beispiel deine Finger. Auch der richtige Dildo für die vaginale, klitorale oder anale Stimulation. Mach dazu einfach den kurzen anonymen Dildo Check. Dadurch findest du heraus welcher Dildo am besten zu dir passt.

Nicht jeder Dildo ist nämlich dazu gedacht ihn vaginal einzuführen. Besonders die sehr kleinen Dildos. Unsicher den Eingang zu finden? Wenn du etwas unsicher bist ob du deine vaginale Öffnung auf Anhieb findest, dann kannst du auch folgenden Tipp berücksichtigen: Verwende einfach deine Finger und fühle etwas vor. Auch kannst du dich so vorsichtig ein wenig weiten.

Das macht es später einfacher den Dildo zu benutzen und einzuführen.. Wie führt man einen Dildo ein 3. Ihre Länge und ihr Umfang können sehr einschüchternd auf jemanden wirken, der noch ein Sexspielzeug-Neuling ist, sie kann sich jedoch auch sehr angenehm anfühlen und Sie so wie kein anderer Dildo befriedigen. Sparen Sie nicht mit Gleitmittel! Wählen Sie am besten ein Gleitmittel aus, das dickflüssig und seidenweich ist, denn es vereinfacht die Anwendung und fühlt sich angenehm an.

Ein hochwertiges Gleitmittel wie das Lovehoney Gleitmittel Enjoy auf Wasserbasis ist eine gute Wahl. Wenn Sie planen, einen Fisting-Dildo zu verwenden, empfehlen wir Ihnen, sich Lubrifist anzusehen, ein Gleitmittel auf Basis einer Silikon-Wasser-Mischung. Es ist dick und cremig und macht Fisting im Handumdrehen schmerzlos und stressfrei. Und jetzt ganz vorsichtig! Gehen Sie langsam vor und nehmen Sie eine Stellung ein, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Körper auszustrecken und zu öffnen.

Versuchen Sie, sich mit einem Kissen unter Ihrem Po und angehobenen und gespreizten Beinen auf den Rücken zu legen. Alternativ können Sie sich auch über den Dildo hocken, um mehr Kontrolle über die Eindringtiefe zu haben.


Erstes mal mit dem Dildo

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *