Klasse Kennenlernen Unterricht

Wenn Sie möchten, können Sie noch ein paar Worte zu sich sagen, vermeiden Sie aber ausufernde Absichtserklärungen über das gewünschte Verhältnis zur Klasse — eine gute Beziehung wächst mit der Zeit durch Ihr Handeln und das Ihrer Klasse, nicht durch Worte. Dann sind die Schüler mit einer kurzen Vorstellungsrunde an der Reihe. Ihre Schüler dürfen merken, dass Sie an ihnen interessiert sind und ihnen offen gegenüberstehen. Namenskärtchen, Steckbriefe mit Foto, ein Geburtstagskalender oder ein Sitzplan, den einer der Schüler zeichnen kann, helfen Ihnen, gleich jeden mit Namen ansprechen zu können.

Für Gruppenfindungs- und Kennenlernspiele haben wir hier ein paar Ideen: Kennenlernspiele erleichtern das Lernen der vielen neuen Namen, Quelle: Überprüfen Sie, ob alle Schüler anwesend sind. Falls nicht, können Sie Freunde der Fehlenden damit beauftragen, ihnen die organisatorischen Informationen, wie die Materialliste, weiterzugeben. So signalisieren Sie Ihren Schülern, dass Sie alle im Blick haben. Informieren Sie Ihre Schüler — am besten in Form einer gedruckten Materialliste — was sie für den Unterricht benötigen.

Teilen Sie der Klasse ihren Stundenplan für das Schuljahr aus. Für die Grundschule haben wir eine Stundenplan-Kopiervorlage mit Symbolen für die Schulfächer erstellt, die Sie gerne herunterladen und nutzen dürfen: Bevor es richtig losgeht, können Sie Ihren Schülern noch verraten, welche Themen sie in der kommenden Zeit erwarten. Und vielleicht haben auch die Schüler Anregungen, die Sie in Ihre Planung integrieren können.

Interessant kann auch die Frage nach den Wünschen und Erwartungen an das Fach und die Erstellung eines Clusters dazu sein. Einstieg in den Unterricht: Auch wenn vielleicht nicht mehr allzu viel Zeit ist, starten Sie am besten noch in der ersten Stunde mit dem Unterrichtsstoff. In den folgenden Unterrichtsstunden Gut strukturierter Unterricht: Noch kennen die Schüler Ihren Unterrichtsstil und Ihre Unterrichtsmethoden nicht.

Gerade in den ersten Stunden ist ein gut strukturierter und klar aufgebauter Unterricht deshalb noch wichtiger als sonst. Zuerst nennen Sie Ihren Namen, dann stellt sich der Spieler zu ihrer linken Seite vor und so geht es reihum, bis alle an der Reihe waren. Sie stoppen die Zeit, die dafür benötigt wird. Dann rücken alle Kinder enger zusammen und versuchen die Zeit zu unterbieten.

Wenn die Klasse die schnellst mögliche Zeit erreicht hat, können Sie das Spiel beenden, indem Sie ein paar Fragen stellen: Welcher Name beginnt mit einem M? Wie viele Annas gibt es in der Klasse? Wer kann zehn Namen aufzählen? Schneeballschlacht Jeder Schüler und jede Schülerin schreiben drei Aussagen über sich auf ein Blatt Papier. Danach knüllen alle ihr Blatt zusammen und machen damit für etwa eine Minute eine Schneeballschlacht.

Am Schluss stellen jeder seinen Partner bzw. Durch das Rumtoben bei der Schneeballschlacht werden Hemmungen abgebaut. Kindern fällt es danach leichter, aufeinander zuzugehen. Dieses Spiel eignet sich deswegen gut für undynamische Klassen. Das Kind in der Mitte sagt etwas, was er oder sie noch nie gemacht hat. Alle anderen Kinder, die dies ebenfalls noch nie getan haben, stehen auf und setzen sich auf einen anderen Platz.

Die Schüler können, um Ihnen einen Streich zu spielen, nämlich auch plötzlich ganz woanders sitzen. Namenschilder An den ersten Tagen ist es auch völlig in Ordnung, wenn Sie die Schüler bitten, Namenschilder aufzustellen. Schüler rufen sich gegenseitig auf Lassen Sie die Schüler sich gegenseitig aufrufen. Dabei lernen Sie einige Namen kennen.

Ein Nachteil an dieser Methode ist, dass natürlich Sympathie und Antipathie beim Aufrufen eine Rolle spielen. Roulette Wenn Sie Kinder willkürlich aufrufen wollen, so können Sie auch Roulette spielen. Natürlich lässt sich eine solche Liste schon ein wenig vorab präparieren. Sprachunterricht Wenn Sie Sprachen unterrichten, haben Sie es recht leicht. Sie können die Kinder dazu auffordern, bestimmte grammatische oder sprachliche Probleme umzusetzen. Jeder muss sein Lieblingstier, seine Lieblingssportsart oder etwas Ähnliches in der jeweiligen Sprache erklären.


Eine neue Klasse - wie merke ich mir die Namen?

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *